Mercedes W111 – Die große Flosse – Inbetriebnahme

Sehr kurios – fast zur selben Zeit – kamen 2 Flossen in unser Werkstatt an. Es lag doch jetzt eine längere Zeit zurück, als wir mit einer Flosse oder einem Ponton zu tun hatten.

DIE MERCEDES HECKFLOSSE – ist eigentlich ein Herzensprojekt von uns. Gehört dieser Oldtimer ja auch zum Schwerpunkt unserer Arbeit. Und das seit der Zeit, als die Flosse auf den Markt kam. Wir fahren selbst eine kleine Flosse

Wir zeigen hier 2 verschiedene Projekte:

PROJEKT 1, Heckflosse MB W111 220Sb (Nürnberg) – mit Problemen im Motorlauf –
Diese Flosse wurde eigentlich in einem anderen Betrieb, relativ teuer, instandgesetzt. Aber leider nicht das getan, was ein Mercedes naturgemäß machen soll, problemlos fahren. Dieser Oldtimer war also eher eine Immobilie als ein Fahrzeug. Wir haben die Flosse in Nürnberg abgeholt und sie wieder zu einer „Mobilie“ gemacht, also einem Fahrzeug. Hier führten wir unter anderem eine Klassikerinspektion durch.

PROJEKT 2, Heckflosse MB W111 220Sb (Bad Rodach) – Inbetriebnahme nach langer Standzeit –
Das Ziel bei dieser Flosse war, dass sie nach langer Standzeit, wieder in Betrieb genommen werden sollte. Hier führten wir kleinere Rostarbeiten und überholten die Technik komplett. Weiterhin wurde das Interieur teilweise erneuert. Dort, wo es eben sinnvoll war.

Projekt 1 – Heckflosse MB W111 220Sb

Mit Problemen im Motorlauf

Die Flosse kam an mit folgender Fehlerbeschreibung:

  • Im warmen Motorzustand stirbt der Motor beim Einlegen der Fahrstufe zusammen mit Gas geben, ab
  • Vergaser laufen unsynchron

Hier sehen Sie ein kurzes Video unserer Prüfung der Funktionen und Einstellungen – speziell des Doppelvergasers.

Welche Fehler enthielt das Fahrzeug?

  • Ventile falsch eingestellt
  • Vergaser teilweise fest
  • Vergasersynchronisierung nicht gegeben
  • Kontaktlose Zündung nachgerüstet – Kombination Zündspule und Vorwiderstand nicht nachvollziehbar und fehlerbehaftet

Wie so häufig, eine Kombination verschiedener Fehler. Das macht die Suche auch langwierig, weil bei uns jeder Punkt durchgearbeitet und geprüft werden muss. Bei Bedarf erst einmal auf „Original“ zurückgestellt wird. Damit lokalisieren wir Zug um Zug die Fehler, die wir finden.

Probefahrten und Fehlersuche – Tauschen der Zündungskomponenten – Schritt für Schritt kommen wir einem Motorlauf näher, der zu einem solch zuverlässigen Fahrzeug gehört.

Gentlemen … der Motor läuft! Weitere Feineinstellungen nach diversen Probefahrten werden folgen!

Projekt 2 – Heckflosse MB W111 220Sb

Mit Inbetriebnahme nach langer Standzeit

Diese Flosse kam 2018 zu uns um nach längerer Standzeit wieder in Betrieb genommen zu werden.

Durchgeführt wurden:

a) Reparatur Rostschaden Endspitze Rechts hinten

b)

Hier ein kurzes Video, wie der Motor nach langer Standzeit in Betrieb genommen wird.

Weitere Filme, Fotos und Details folgen in Kürze … wenn ich es schaffe!

Fotos: Edith Hohenadel