Mercedes 190SL – eine übernommene Restaurierung

Wir dokumentieren hier eine abgebrochene Restaurierung und wie wir sie zu Ende gebracht haben. Übernommen haben wir das Fahrzeug mit „abgeschlossenen“ Blech-Arbeiten und allen Teilen, die gut sortiert waren.

Allerdings wurde während der Karosserieabnahme ersichtlich, dass trotzdem Blech-Arbeiten zur Anpassung erforderlich waren.

Dokumentation der Arbeiten

Die einzelnen Arbeitsschritte werden auszugsweise detailliert dargestellt, um die Arbeiten zu zeigen, die am fertigen Fahrzeug nur noch unzureichend bewertet werden können.

Ankunft in der Werkstatt

18.01.18 – Ankunft des 190SL in der Werkstatt

Die aktuell notwendigen Teile werden zu uns gebracht:

  • Chromteile innen / außen
  • Achsen
  • Schrauben und Kleinteile

Montage Chromteile an Karosserie.

Die Chrom- und Karosserieabnahme

Bevor die Arbeiten überhaupt beginnen … müssen wir vieles noch einmal montieren, um sicher zu sein, dass die Vorergebnisse zu einem befriedigenden Endergebnis führen.

Montieren und Einstellen der Anbauteile, um Problemstellen vor der Lackierung zu erkennen und zu bearbeiten. Relevante Anbauteile werden montiert und geprüft, ob sie zur Karosserie passen oder ob etwas angepasst werden muss.

26.01.18 – Durchsicht der Karosserie und der Chromteile

TN: XXX

Durchsprache der Karosserie und der montierten / vorhandenen Chromteile mit Festlegung, welche Punkte bearbeitet / verbessert werden sollen.

Kurzprotokoll

A) Karosserie

Türen und Heckdeckel waren mit original Dichtungen montiert. Alle wesentlichen Anbauteile waren montiert.

  • Tür Fahrer unten vorne zu Kotflügel – Kotflügel hereinsetzen erforderlich (J. Schneyer).
  • Kotflügel Fahrer vorne (s. Bild mit M) – prüfen ob hier eine Verbesserung erreicht werden kann (J. Schneyer mit M. Hartmann).
  • Heckdeckel i. O.
  • Rückleuchten – Wasserablauf ist zugeschweißt – öffnen (J. Schneyer).
  • Kotflügel hinten LH/RH i. O.
  • Tür BF – Spaltverlauf oben, Tür aufschweißen (J. Schneyer).
  • Tür BF – Übergang zu Kotflügel oben verbessern (J. Schneyer).
  • Kotflügel vorne BF – Beule (J. Schneyer mit M. Hartmann).
  • Übergang Kotflügel zu Scheinwerfer vorne bleibt, wie er aktuell ist.
  • Telefonat mit Rostschutzdepot, ob das Fertane heruntergeschliffen werden muss oder ob es eine sinnvolle Alternative gibt (J. Beyer + A. Kliese).
  • Spaltmaße Türen und Hauben vermessen und dokumentieren (J. Beyer).
  • Türen und Hauben kennzeichnen, falls die Entlackung nicht bei uns stattfindet (J .Beyer).
  • Kosten und Entlackungstermin anfragen (A. Kliese).

B) Chrom

  • Stoßstange hinten Mittelstück – Kostenvergleich Rohling richten (A. Kliese).
  • Stoßstangenhörnchen – Kostenvergleich Rohling richten (A.Kliese).
  • Die Chromteile sitzen sehr gut an der Karosserie. Kein Handlungsbedarf.
  • Befestigungen für Chromleisten unten Seite bestellen (J. Beyer)

C) Divers

  • Sitzschienen prüfen, da n. i. O. (J. Beyer).
  • Klappmechanik Sitze prüfen, da teilweise n. i. O., Teileverfügbarkeit klären (J. Beyer).
  • Festlegung: Rückleuchten komplett neu, Rot/Rot.
  • Festlegung: Farbe Unterboden Schwarz.

D) Weiteres

  • Bitte beim nächsten Besuch die Literatur wieder mitnehmen, die nicht benötigt wird.

Durchsicht und Durchsprache der Chromteile und Festlegung, wie weiter verfahren werden soll.

  • Rot – Teile werden neu Verchromt.
  • Gelb – Neu Verchromen anfragen, ggf. Alternativen prüfen, evtl. reinigen und verbauen.
  • Grün – Teile sind ok, werden so verbaut.

Angebot von Fa. Retroshtern ist unten beigefügt.

Karosseriearbeiten

Notwendige Anpassungen der Karosserie werden durchgeführt.

Lack

Lackvorbereitung und Lackarbeiten

  • Nahtabdichtung
  • Innen
  • Motorraum
  • Kofferraum
  • Unten

Nach Endlack, der 190SL wird beim Lackierer abgeholt.

Achsen und Fahrgestell

Überarbeitung der Achsen – Hinterachse

Zerlegen + Strahlen aller Einzelteile, Grundieren und Lackieren. Montage der Achse mit Bremsen neu und Verschleißteilen neu.

Überarbeitung der Achsen – Vorderachse

Arbeitschritte analog der Hinterachse

Überarbeitung der Achsen – Endmontage der Achsen ins Fahrzeug

Elektrik und Kabelbaum

Bau Kabelbaum

Bilder unten: alter Kabelbaum und unser Nachbau des neuen Kabelbaums. Der Kabelbaum wird im Fahrzeug verlegt.

Technik

Technische Umfänge, werden instand gesetzt – eine kleine Auswahl haben wir hier dokumentiert:

Wärmetauscher

Kardanwelle

Anbauteile Motor

Diverse kleine technische Details werden angepasst:

Umschweißen Spannschraube für die Lichtmaschine

Sitzstrukturen

Anbauteile Motor

Endmontage

Zuschneiden und Einkleben der Dämmmatten.

Die Endmontage beginnt – Beleuchtung vorne und hinten wird angeschlossen. Die Blinker vorne werden instand gesetzt und zum Einbau vorbereitet.

Motoreinbau und Inbetriebnahme

Heck- und Frontstoßstange

Bremsleitungen (CuNiFer) , Tank und Benzinleitungen (neu) werden montiert.

Endmontage des Armaturenbrettes.

Testen und Erklären aller Funktionselemente des Armaturenbrettes findet man in dem Film unten.

Endmontage der Türen

Endmontage Zierchrom

Endmontage Frontscheibe

Abschlußarbeiten beim Sattler

Auch während der Endmontage – Abstimmungen sind erforderlich.

Der 190SL auf dem Weg zu den abschließenden Arbeiten beim Sattler. Die Videos zeigen das korrekte Schließen und Öffnen des Verdecks beim 190SL.

Abschluß der Restaurierung

Die letzten Probefahrten – immer ereignisreich.

Normalerweise fahren wir zwischen 400 und 800 km mit jeder Restaurierung von uns. Dabei werden Autobahnfahrten mit Berg- und Kurvenfahrten und Landstraße abgewechselt.

Eine Fahrt mit mindesten 100 km am Stück sollte in jedem Fall dabei sein.

Während dieser Fahrten reduziert sich die Liste der aufgefallen Punkte von Fahrt zu Fahrt:

Verschraubungen lösen sich
Quietschgeräusche treten auf
Punkte am Motorlauf fallen auf (Bspw.: Gasannahme schlecht)
Irgendwelche Funktionen fallen auf
Undichtigkeiten an Bauteilen treten auf

Normalerweise haben wir – wie in diesem Projekt – anfangs 3 DinA4 Seiten mit Problemen. Am Ende geht der Oldtimer zum Kunden mit nur noch ein paar offenen Punkten, die beobachtet werden müssen, um später gelöst zu werden.

Auch hier werden wir die letzten Kleinigkeiten erst über den Winter lösen können.

Finale Übergabe an Kunden, mit Häppchen und Probefahrt.

Ein paar Fotos von diesem wunderschönen 190SL – der im original ausgeliefertem Zustand wieder hergestellt wurde!